Bericht Jugendleitertagung FVM Kreis Rhein-Erft (Von Stefan Dannert)

Der Vorsitzende des Kreisjugendausschusses Stefan Dannert begrüßte die Gäste - Dann gab es die Ehrungen der Kreismeister und Statffelsieger sowie der Pokalsieger

Bericht Jugendleitertagung FVM Kreis Rhein-Erft (Von Stefan Dannert)

Frechen-Buschbell, 24.06.2019

Bereits eine Woche vor der Vereinsvertreterversammlung der Senioren fand die Jugendleitertagung der Junioren statt, auf der wie gewohnt die Kreismeister und Staffelsieger geehrt wurden und auch die Pokalsieger ihre verdienten Urkunden in Empfang nehmen konnten. Besonders freute sich der Vorsitzende des Kreisjugendausschusses, Stefan Dannert, aber, dass er neben Andreas Herzog vom FVM, den Ehrenvorsitzenden des Fußballkreises Rhein-Erft, Bernd Niespodziani, begrüßen durfte.

Es nach der Begrüßung direkt folgende Kreismeister geehrt:

A-Jugend:       SpVgg. Frechen 20 U19

B-Jugend:       VfL Sindorf U17

C-Jugend:       TUS BW Königsdorf

D-Jugend:       FC Rheinsüd Köln U12

Des Weiteren wurden folgende Staffelsieger geehrt:

A-Jugend:       ERFA Gymnich, FC Schwadorf, FC Rheinsüd Köln 2

B-Jugend:       TSV Weiß, FC Rheinsüd Köln 3, VfR Fischenich, ERFA Gymnich, SpVgg.

Badorf/Pingsdorf, BC Efferen

C-Jugend:       SV Rheidt 2, FC Schwadorf 2, TSV Weiß, SV Weiden 2, SV Weiden 1, FC

                        Rheinsüd Köln 4

D-Jugend:       ERFA Gymnich, Bedburger BV, Hilal Maroc Bergheim, FC Rheinsüd Köln 3,

TUS BW Königsdorf, 1. FC Köln Mädchen U13, SG Ahe, SSV Berzdorf, SpVgg. Wesseling-Urfeld 2, Pulheimer SC 2, BW Kerpen 2, BC Efferen, FC Schwadorf, TSV Weiß 3, VfL Sindorf U11, VfL Sindorf U13

Bei den Pokalsiegern wurden die Urkunden überreicht an:

A-Jugend:       FC Hürth

B-Jugend:       FC Rheinsüd Köln U17

C-Jugend:       TUS BW Königsdorf

D-Jugend:       TSV Weiß

Im Juniorinnen-Bereich gingen die Urkunden an

D-Juniorinnen:            FC Rheinsüd Köln U12

C-Juniorinnen:            TuS Köln U14

B-Juniorinnen:            SG GESV-Hennef / TV Rott

Die Urkunden wurden an die jeweiligen Jugendleiter/innen und die stolzen Spielführer der Mannschaften überreicht, wie man auf dem später aufgenommenen Gemeinschaftsfoto erkennen kann.

Im Anschluss daran folgten die Gastvorträge bei denen Stephan Borgmann das Mädchenforderzentrum Mitte in Vernich vorstellte und die Ehrenamtsbeauftragte des Kreises, Susanne Mainzer ebenso noch mit weiteren Ehrungen überraschte. So wurden Georg Komma, stellv. Vorsitzender des Kreis-Jugendsportgerichtes und Stefan Dannert, Vorsitzender Kreis-Jugendausschuss sowie Kurt Schallehn, Vorsitzender Kreis-Jugendsportgericht (in Abwesenheit) mit der silbernen Verdienstnadel des Fußballverbandes Mittelrhein e.V. ausgezeichnet.

Auch der Kreisvorsitzende des Fußballkreises Rhein-Erft, Heinz Feind, richtete noch einige  Grußworte an die Versammlung.

Danach folgten die Informationen seitens des Kreisschiedsrichterausschusses sowie ein Resümee des Kreis-Jugendsportgerichtes zur abgelaufenen Saison.

Zum Spielbetrieb der abgelaufenen Saison vom Leiter Spielbetrieb, Stefan Kreutz, wurde festgestellt, dass das Pilotprojekt im Bereich der C-Jugend mangels Rückmeldung durch die Vereine nicht fortgeführt werden wird. Insgesamt hatten dem Kreis-Jugendausschuss hier nur 9 von 60 beteiligten Mannschaften Rückmeldung gegeben.

Im Spielbetrieb der F-Jugend möchte der Kreis-Jugendausschuss zur neuen Saison die Torhöhenverkleinerung einführen und bat die Vereine um Meldung, ob diese zur neuen Saison mit oder ohne Torhöhenverkleinerung spielen möchten. Diese wurde in anderen Kreisen bereits erfolgreich erprobt. Hier bat der Vorsitzende des Kreis-Jugendausschusses, Stefan Dannert, auch die Vereine um Mithilfe bei der Suche nach Sponsoren, um dieses Projekt für die Vereine möglichst kostengünstig darstellen zu können.

Des Weiteren werden vom Kreisjugendausschuss zukünftig auch wieder Fair Play- und weitere Schulungen angeboten, welche für die betreffenden Trainer dann auch als Pflichttermine bekannt gegeben werden. Die Veröffentlichung dieser Termine findet zu einem späteren Zeitpunkt statt.

Ebenso wurden die Vereine gebeten möglichst frühzeitig wieder die Hallenzeiten für die Winterrunde der Hallenkreismeisterschaften bekannt zu geben, damit hier möglichst früh in die Planung eingestiegen werden kann.

Vor Abschluss der Veranstaltung wurden die Jugendleiter/innen gebeten gerne dem Kreisjugendausschuss in den Dialog einzusteigen. Der Kreisjugendausschuss nimmt Anregungen und Vorschläge gerne entgegen und bespricht diese gerne auch in größerer Runde mit den Vereinen.

Am Ende der Veranstaltung wünschte Stefan Dannert im Namen des Kreisjugendausschuss allen Spielern, Eltern, Trainern und Jugendleiter/innen schöne und erholsame Sommerferien sowie den Mannschaften die auf Kreis- oder FVM-Ebene noch um den Aufstieg in die nächst höhere Klasse oder gegen den Abstieg kämpfen auch weiterhin viel Erfolg.

Text: Stefan Dannert

Nach oben scrollen