Finaltag der Jugend ein voller Erfolg

Bei bestem Sommerwetter, guter Stimmung und mit zahlreich angereisten Fans erlebten die Juniorinnen und Junioren einen perfekten "Finaltag der Jugend". Erstmalig ist es gelungen, alle Pokalendspiele am selben Tag auf einer Platzanlage auszutragen.

Der Kreisjugendausschuss bedankt sich sehr herzlich bei dem Team vom FC Rheinsüd Köln für die Gestellung der Platzanlage und die tolle Organisation und Bewirtung.

Finaltag der Jugend ein voller Erfolg

Bei bestem Sommerwetter, guter Stimmung und mit zahlreich angereisten Fans erlebten die Junioren einen perfekten Pokalendspieltag.

Der Kreisjugendausschuss bedankt sich sehr herzlich bei dem Team vom FC Rheinsüd Köln für die Gestellung der Platzanlage und die tolle Organisation und Bewirtung.

A-Junioren: Bedburger BV – FC Hürth 3:1 (1:0)

Im Pokal der A-Junioren standen sich die beiden Bezirksligisten Bedburger BV und FC Hürth gegenüber. Nach zwei Niederlagen in der Saison gegen FC Hürth sicherten sich die Schlossstädter den Pott. Der Bedburger BV ging in der 24. Spielminute durch Niklas Oremek in Führung. Kurz nach Anpfiff der 2. Halbzeit erzielte Niklas Thiel (51.) den Ausgleich für die Hürther. In einem sehr umkämpften Spiel gelang den Bedburgern durch Niklas Kühnapfel (76.) die erneute Führung. Doch die Mannschaft von Trainer Lukas Völker zeigte Teamgeist und versuchte die Partie erneut auszugleichen. Mit dem Treffer in der 84. Minute durch Marcel Breuer stellte jedoch der Bedburger BV die Weichen auf Sieg.

B-Juniorinnen: DJK Viktoria Frechen – 1.FSV Brühl 2:1 (2:0)

Die B-Mädels aus Frechen sind durch frühe Tore von Laura Möller (17.) und Ilka Stein (35.) in Führung gegangen. Von Beginn an hat das Team von Gerald Schütz hervorragenden Fußball gespielt und schnell die ersten Treffer erzielt. Gegen die Spielfreude von den Viktoria-Mädels konnten die Gäste aus Brühl erst kurz nach dem Wiederanpfiff etwas ausrichten. Die Brühlerin Anna Kessel (44.) erzielte den Anschlusstreffer. Die Brühlerinnen wurden nun immer stärker, aber die Viktoria konnte das Ergebnis über die Zeit retten.    

B-Junioren: FC Rheinsüd Köln –FC Hürth 2:1 (1:1)

Lange konnte der Kreismeister der B-Junioren Sonderstaffel das Spiel gegen den Mittelrheinligisten FC Rheinsüd Köln offen gestalteten und in der ersten Hälfte des Spieles sogar mit 1:0 in Führung gehen. Doch die Südstädter glichen die Partie noch vor der Halbzeitpause aus. Nach einem sehenswerten Freistoßtor in der zweiten Halbzeit ging der Mittelrheinligist in Führung. Nun warf der FC Hürth alles in die Waagschale und drängten vehement auf den Ausgleich. Am Ende hielt jedoch der Vorsprung und der FC Rheinsüd Köln feierte den Pokalsieg.

C-Juniorinnen: GW Brauweiler – DJK Viktoria Frechen 5:0 (2:0)

Die C-Mädels aus Brauweiler gewinnen das Kreispokal-Spiel gegen Viktoria Frechen deutlich mit 5:0. Die Torschützinnen sind Salma Basic (13.), dreimal Luisa Schaupp (28., 39., 62.) und Henriette Köller (47.)

C-Junioren: SSV Berzdorf – FC Rheinsüd Köln 0:3 (0:3)

Als Titelverteidiger ließ der FC Rheinsüd Köln von Anfang an erkennen, auch in diesem Jahr den Pott nach Rheinsüd holen zu wollen. So machten die Spieler um Trainer Philip Tschersich den Sieg bereits in der ersten Hälfte durch Treffer von Nik Anton Ortner (11.), Philipp Ivanoski (16.) und Luca Tom Schmitz (30.) klar. In der zweiten Halbzeit ließ der FC Rheinsüd Köln noch einige (Groß-) Chancen liegen. Nach dem zweiten Platz in der C-Junioren Mittelrheinliga und dem Pokalsieg kann von einer gelungenen Saison der C-Junioren gesprochen werden.

D-Juniorinnen: DJK Viktoria Frechen – FC Rheinsüd 0:4 (0:3)

Die D-Juniorinnen aus Rheinsüd gehen auf der eigenen Platzanlage als Kreispokalsieger vom Platz. Die FC-Mädels haben sofort gezeigt, was in ihrem Team steckt. Michelle Artes (15.), Nele Röttgen (20.), Rosalie De Werd (28.), und F.Pfennigs (44.) waren die erfolgreichen Torschützinnen. Damit holten sich die D-Juniorinnen des FC Rheinsüd zur Krönung ihrer tollen Saison, nach dem Staffelgewinn, auch den Pokal und schafften somit das Double.

D-Junioren: FC Rheinsüd Köln – BW Königsdorf 0:4 (0:3)

Nachdem die Mannschaft von Trainer Alexander Neumann den FC Rheinsüd Köln bereits im Halbfinale des FVM-Pokal geschlagen hat, sollte nun unbedingt der Sieg im Kreispokalendspiel der D-Junioren her. Die Blau-Weißen aus Königsdorf ließen keine Zweifel aufkommen und lagen bereits zur Halbzeitpause mit 3:0 (6., 23. und 27. Minute) in Führung. Durch den Treffer in der 48. Spielminute wurde der Pokalsieg gesichert und anschließend ausgiebig gefeiert. Der Sieg im Kreispokalendspiel ließ auch ein wenig den verpassten Finalsieg im FVM-Pokal der D-Junioren vergessen.

Nach oben scrollen