Vereinsvertreter-Versammlung vom 01.07.2019 in Frechen-Bachem im CJD, Clarenbergweg 81

Am vergangenen Montag, 01.07.2019 fand in den oben genannten Räumlichkeiten die Vereinsvertreter-Versammlung 2019 statt.

Vereinsvertreter-Versammlung vom 01.07.2019 in Frechen-Bachem im CJD, Clarenbergweg 81

Um kurz nach 18:30 Uhr begrüßte der Kreisvorsitzende Heinz Feind die Ehrengäste, Gäste und die Vereinsvertreter. Nach einer kurzen Schweigeminute im stillen Gedenken an die Verstorbenen stand die erste Ehrung auf dem Tagesordnungspunkt.

Geehrt wurden die beiden fairsten Mannschaften im Kreis Rhein-Erft. Das war zum einen die Damenmannschaft vom SV Rhenania Bessenich aus der Kreisliga A, der neu gegründeten gemischten Kreisliga A, mit dem Beauftragter für Frauenfußball und Staffelleiter Ralf Pestotnik. In dieser Saison spielten erstmals Vereine aus zwei FVM-Kreisen (Rhein-Erft und Euskirchen) zusammen in einer Liga. Ralf Pestotnik übernahm nach seiner Wahl zum Beauftragten für Frauenfußball im Kreis Rhein-Erft die Rolle von Markus Mohn, und nun auch die Funktion der Staffelleitung, die bis dato von Susanne Mainzer betreut wurde, und nach und nach an Ralf Pestotnik übergegangen ist, vielen Dank an beide.          

Als Aufsteiger in die Kreisliga C und gleichzeitig Meister der Staffel 6 in der Kreisliga D wurde als fairste Mannschaft das Team vom BC Kirdorf-Blerichen geehrt.

Die beiden Pokale wurden von Torsten Lercher, Filialdirektor Vermögensberatung der KSK (Kreissparkasse Köln), übergeben, der seine Filiale in Kerpen hat und gleichzeitig auch Sponsor dieser Pokale ist.

Susanne Mainzer sprach im Anschluss über das Ehrenamt im Kreis, denn als Ehrenamtsbeauftragte machte sie auf die Meldung aufmerksam, Ehrenamtliche Vertreter aus den Vereinen zu bewerben. Es gibt neben der Auszeichnung zum Ehrenamt im Fußballkreis Rhein-Erft auch die Bewerbung zum Ehrenamt auf DFB-Ebene. Verdiente Mitarbeiter*innen können bis zum 31.08.2019 gemeldet werden. Alle Infos und Meldeunterlagen können über

https://www.dfb.de/ehrenamt/start/ 

abgerufen werden.

Im Anschluss kamen dann die Meister und Aufsteiger zu Ihren Ehrungen. Dieter Heller, Vorsitzender Kreisspielausschuss, Susanne Mainzer, Staffel-Leiterin und Jörg Mitzkat, Staffel-Leiter, nahmen die Ehrungen vor.

Jörg Mitzkat erhielt zuvor von Susanne Mainzer eine Urkunde und die silberne Verdienstnadel vom FVM für seine Verdienste um den Fußball.

Angefangen vom Meister der Kreisliga A und Aufsteiger in die Bezirksliga wurde RW Ahrem geehrt. Als zweiter Aufsteiger kam BW Königsdorf mit in die Bezirksliga.

Der VfL Sindorf wurde als Meister der Kreisliga B, Staffel 2, und Aufsteiger in die Kreisliga A geehrt. Als bester zweiter geht hier der SV Erftstolz Niederaußem mit in die Kreisliga A.

In der Kreisliga B, Staffel 3, wurde die SpVg Badorf/Pingsdorf Meister und steigt auf in die Kreisliga A. Bester zweiter wurde hier in dieser Staffel der Horremer SV und spielt nächste Saison ebenfalls in der Kreisliga A.

In der Kreisliga C, Staffel 4, wurde der SC 08 Elsdorf II Meister und steigt in die Kreisliga B auf. Mit aufgestiegen als bester zweiter ist die SpVg BBT.

In der Kreisliga C, Staffel 5, schaffte es der FC Viktoria Gruhlwerk 1911 e.V auf Platz eins und steht als Meister und Aufsteiger fest. Hier gab es noch zwei weitere Aufsteiger mit dem SSV Berzdorf III und dem TSV Weiß. Als bester zweiter steigt der TSV Weiß mit in die Kreisliga B auf. Berzdorf III hatte den Aufstieg nicht gewollt und verzichtet, und somit steigt aus der Staffel 4 noch BW Königsdorf II auf.

Zum zweiten Mal nach vorne musste der BC Kirdorf-Blerichen, denn sie wurden Meister der Kreisliga D, Staffel 6, und steigen somit auf. Hier folgt als bester zweiter der SC Fliesteden II in die Kreisliga C.

In der Staffel 7 der Kreisliga D steigt die Mannschaft von Erfa Gymnich III als Meister auf.

Und die Staffel 8 hat als Meister geschafft der Efferener BC II und steigt in die Kreisliga C auf. Mit hoch geht als bester zweiter das Team vom SC Meschenich.

Dieter Heller, Vorsitzender des Kreisspielausschusses, nannte im Anschluss an die vielen Ehrungen noch Termine und bat noch ein wenig um Geduld, was Staffeleinteilungen betrifft. Hier fehlen noch Schlüsselzahlen vom FVM. Des Weiteren fehlen noch Vereinsmeldungen, sodass es passieren kann, dass es noch Nachrücker in Sachen Aufstieg geben kann. Die Anzahl der Mannschaften in den Staffeln konnten unter Vorbehalt genannt werden:

Kreisliga A: 16 Mannschaften

Kreisliga B: 32 Mannschaften

Kreisliga C: 32 Mannschaften

Kreisliga D: zurzeit 32 Mannschaften und unter Vorbehalt

Außerdem gab Dieter Heller den Ort und Termin des Bitburger Pokal-Finale auf Kreisebene bekannt. Die Finalspiele werden am 03.10.2019 auf der Platzanlage des Horremer SV ausgetragen.

Die Auslosung des Kreispokals findet am 23.07.2018 um 18.00 Uhrin der Geschäftsstelle Bergheim statt.

Die Termine und Spielpaarungen sowie die  Durchführungsbestimmungen werden den Vereinen über das   E-Postfach übermittelt.

Die Staffel-Leiter für die Saison 2019/2020 gab Dieter Heller dann auch noch bekannt:

Staffelleiter Pokal, Kreisliga A,  Kreisliga B Staffel 3 und D 7: Dieter Heller.

Staffelleiter Turnier- und Freundschaftsspiele; Staffelleiter B Staffel 2, D Staffel 6 Jörg Mitzkat.

Staffelleiter/in Kreisliga C Staffel 4 und 5: Susanne Mainzer.

Staffelleiter in Kreisliga D Staffel 8: Marcel Falkenberg.

Nach den sehr positiven Erfahrungen der Rückwechslung von Spielern in den Kreisligen C und  D in dieser Saison wollen wir diese weiter fortzusetzen. Siehe Durchführungsbestimmungen.

Nach der Staffelbesprechung im letzten Jahr Kreisliga B wird es in diesem Jahr Staffelbesprechungen in der Kreisliga C geben. Die Termine werden den Vereinen noch über das E-Postfach mitgeteilt sowie einige Änderungen in den Durchführungsbestimmungen.

Dieter Heller wies ausdrücklich nochmals darauf hin, dass er keine WhatsApp Nachrichten mehr beantworten wird. Dafür gebe es das E-Postfach. Hier sendet er auch alle Informationen sowie die Spielpläne und Staffeleinteilungen.

Dann wurde der Aufsteiger und Meister der Frauen Kreisliga A der Kreise Rhein-Erft und Euskirchen geehrt. Ralf Pestotnik, Beauftragter Frauenfußball und Staffelleiter, übergab die Urkunde und einen Ball im Beisein von Susanne Mainzer an Trainer Andreas Ockenfels vom Pulheimer SC. Die Damen vom Pulheimer SC spielen nächste Saison in der Bezirks-Liga.

Ralf Pestotnik sprach kurz darauf noch ein paar Worte an die Gäste und stellte die neue Saison 2019/2020 vor.

Danach hatte Heinz Hülsmann das Wort. Der Vorsitzende vom Kreissportgericht hatte vieles zu vermelden. Er bat um ein besseres Verhalten der Fans, Zuschauer, Betreuer, Trainer und auch Spieler, denn so viele Fälle hatte das Sportgericht noch nie.

Im Vergleich der 9 Kreise im FVM sehen wir sehr schlecht aus. In der kommenden Saison sollen härtere Strafen ausgesprochen werden, es soll sogar Punktabzug für Mannschaften geben. 

Dann war Norbert Szyszka, Vorsitzender Schiedsrichterausschuss, mit seiner Ausführung an der Reihe. Er sprach nochmals die fehlenden Schiedsrichter an, lobte aber im Gegenzug, dass viele Vereine jetzt neue Schiedsrichter gestellt hatten und diese erfolgreich die Prüfungen bestanden hatten. Auch die neuen Regelungen brachte er über die Präsentation zur Sprache.

Gerd Kramer, Beauftragter für Freizeit und Breitensport, beglückwünschte danach die Meister der Ü-Mannschaften. In den jeweiligen Altersklassen sah das so aus:

Ü 32 und Ü 40 Kreismeister wurde GW Brauweiler.

Ü 50 Kreismeister sind die Alten Herren vom SV Lövenich-Widdersdorf geworden. Gerd Kramer sprach noch über 2 Events, die nach den Sommerferien im Kreis geplant sind. Hier geht es um das immer beliebter werdende “Walking Football“, das in vielen Städten und Kreisen schon gespielt wird. Interessierte Vereine können sich sehr gerne bei Gerd Kramer melden:

gerd.kramer(at)fvm.de

Stefan Dannert, Vorsitzender Kreisjugendausschuss, wies darauf hin, dass es im A-Jugend Bereich seit dem 01.04.2019 verstärkt zu Nicht-Antritten und sogar zu Mannschaftsrückziehungen gekommen ist. Grund dafür war der verstärkte Einsatz von A-Jugendlichen in den Seniorenmannschaften ab diesem Zeitpunkt, um diese “am Leben zu halten“. Dies führt zu einer Verzerrung des Spielbetriebs in der A-Jugend sowie zu einem nicht alters- und leistungsgerechten Einsatz der Jugendlichen. Der KJA (Kreisjugendausschuss) erwartet hier mehr Sorgfalt für die Entwicklung der Jugendlichen und deren Spielbetrieb im Jugendbereich.

Zum letzten Punkt „Verschiedenes“ teilte Heinz Feind noch folgende Informationen der Versammlung mit:

  1. Seit dem WE haben wir mit Bernd Neuendorf einen neuen Präsidenten des FVM.
  2. Neue stv. Präsidentin des FVM ist Johanna Sandvoß aus dem Fußballkreis Rhein-Erft.
  3. Nachrichten an den Kreisvorstand über WhatsApp werden zukünftig nicht mehr beantwortet. Alles muss über das E-Postfach laufen. Hier auch nur von Vereinsverantwortliche.

Aus dem Plenum gab es keine Wortmeldungen.

Der Fußballkreis Rhein-Erft wünscht allen Mannschaften, Frauen wie Männern, eine erfolgreiche Saison 2019/2020.

Text und Fotos: Heinz-Peter Jülich

Nach oben scrollen