Sepp-Herberger-Urkunde für den SV Kaster 1993

Sepp-Herberger-Urkunde für den SV Kaster 1993

Der SV Kaster 1993 zählt seit dem 10. April zu den Trägern der Sepp-Herberger-Urkunden. Die DFB-Stiftung Sepp Herberger, die mit den Zertifikaten vorbildliches ehrenamtliches Engagement auszeichnet, ehrte den SV Kaster mit Platz drei in der Kategorie „Schule und Verein“. Neben der Urkunde erhielt der Verein ein Preisgeld in Höhe von 2.000 Euro.

Prämiert wurde die Kooperation zwischen dem Klub aus dem Fußballkreis Rhein-Erft und der Martinus-Grundschule sowie dem Silverberg-Gymnasium in Bedburg. Der SV Kaster bietet ausschließlich Mädchenfußball an. In der E-, D-, C- und B-Jugend gehen insgesamt 75 Mädchen ihrem Hobby nach. Damit sich junge Spielerinnen auch weiterhin für den Fußball begeistern, bietet der SV Kaster in den beiden oben genannten Schulen eine Mädchenfußball-AG an, um neue Mitglieder zu gewinnen. Wer sich dazu entschließt, dem Verein beizutreten, profitiert außerdem von einer Hausaufgabenbetreuung, die der Klub anbietet, um Schule und Sport bestmöglich unter einen Hut zu kriegen. Außerdem veranstaltet der SV Kaster einmal jährlich den „Tag des Mädchenfußballs“ auf seiner Sportanlage, zu dem auch die Schulen eingeladen werden.

Zum Hintergrund

Seit 2013 zeichnet die DFB-Stiftung Sepp Herberger mit den Urkunden vorbildliches und richtungsweisendes Engagement im Behindertenfußball, der Resozialisierung, dem Zusammenspiel von Schulen und Vereinen sowie dem Bereich „Fußball Digital“ aus. Mit dem Horst-Eckel-Preis wird zusammen mit der Horst-Eckel-Stiftung zusätzlich ein Beispiel für die Hilfe in Notsituationen ausgezeichnet. Die diesjährige Verleihung, die ZDF-Moderator Norbert König moderierte, fand aus fußballhistorischen Gründen in der Schweiz statt. Zu den vielen namhaften Ehrengästen der Preisverleihung in Spiez zählten neben Eckel, Hitzfeld und Seeler auch DFB-Vizepräsident Eugen Gehlenborg, DFB-Schatzmeister Dr. Stephan Osnabrügge, Otto Rehhagel, der langjährige ZDF-Sportchef Dieter Gruschwitz, Jens Nowotny, Wolfgang Dremmler, der Deutsche Botschafter in der Schweiz, Dr. Norbert Riedel, sowie Musikproduzent Michael Herberger, der Ur-Großneffe des Alt-Bundestrainers.

Weitere Informationen zur Stiftung, den Urkunden sowie den Preisträgern finden Sie auf der Homepage der DFB-Stiftung Sepp Herberger.

Nach oben scrollen