Letztes Halbfinale ist gespielt, die Teilnehmer zum Finale und zum Spiel um Platz 3 am 31.10.2020 stehen fest

Am gestrigen Abend und unter Ausschluss der Öffentlichkeit fand in Widdersdorf das letzte Halbfinale statt -

Es standen sich der SV Lövenich/Widdersdorf (KL A) und GW Brauweiler (LL) gegenüber

 

Letztes Halbfinale ist gespielt, die Teilnehmer zum Finale und zum Spiel um Platz 3 am 31.10.2020 stehen fest

Für die Gastgeber startete das Spiel optimal, denn nach 8 Minuten der Treffer ins Glück durch Maximilian Brandt und somit zum 1:0 für den Außenseiter auf dem Papier. Doch die Freude hielt nicht lange an, denn nach 16 Minuten traf GW Spieler Nafie Hamdani zum 1:1 Ausgleich. Pünktlich nach 45 gespielten Minuten pfiff Schiedsrichter Sebastian Schnitzler zur Pause.

Nach dem Seitenwechsel, der Gastgeber wechselte gleich doppelt, die Eiskalte Dusche für den A-Ligisten. Niklas Noe traf zum 1:2 (47.Minute), da waren gerade mal die Einwechselspieler von LöWi auf dem Platz.

Im weiteren Verlauf gab es 6 gelbe Karten und in der 85.Minute machte GW den Deckel drauf und das Finale perfekt, denn Niklas Bartsch machte das 1:3. In der 88.Minute musste LöWi Spieler Simon Schöler zum Duschen, denn er sah die Ampelkarte, nachdem er in der 81.Minute gelb gesehen hatte.

Somit ist das Finale für GW Brauweiler gebucht, der SV Lövenich/Widderdorf spielt mit dem SV Weiden das Spiel um Platz 3, welcher auch in den Los-Topf nach Hennef führt.

In diesem dürfen sich sicher sein die SpVg Frechen 1920 und eben GW Brauweiler. Die beiden spielen den Kreispokalsieger am 31.10.2020 aus. (siehe auch Bericht zum Pokalfinale)

Text und Bild: Heinz-Peter (HP) Jülich

Nach oben scrollen