Kreistag 2019 - Vorbericht

Kreistag 2019 - Vorbericht

Am Montag, den 08. April 2019 steht der Kreistag des Fußballkreises Rhein-Erft an. Walter Ley wird nach sechs Jahren sein Amt als Kreisvorsitzender niederlegen und steht nicht mehr zu Wahl an. Er war über 17 Jahre in den verschiedenen Positionen als Staffelleiter, Geschäftsführer, stellv. Kreisvorsitzender tätig. In den letzten Monaten führte er zahlreiche Gespräche mit den Kollegen vom geschäftsführenden Vorstand, um neue Kandidaten für viele ehrenamtliche Positionen zu besetzten. Heinz Feind ist auch von den Vorstandskollegen für die Nachfolge vorgeschlagen. Die Delegierten aus den 85 Vereinen mit insgesamt 27.000 Mitgliedern können diesem Vorschlag folgen oder auch weitere Vorschläge machen.

In seiner ehrenamtlichen Funktion ist Walter Ley, seiner Linie immer treu geblieben, nach bestem Wissen und Gewissen, hat er die Vereine immer gleichbehandelt. Der Entschluss ist gut vorbereitet und mit dem Vorstand abgestimmt worden. Es soll ein nahtloser Übergang erfolgen.

Beim Kreisjugendtag hat man schon viele neue Kandidatinnen und Kandidaten den Delegierten zur Wahl vorgestellt, die dann auch in ihren ehrenamtlichen Positionen gewählt wurden. Auch viele junge Leute sind als Vertreterinnen und Vertreter der jungen Generation mit im Boot. Der neue Vorsitzende des Kreisjugendausschusses ist Stefan Dannert. Der Vorsitzende des Jungendsportgerichts ist Kurt Schallehn aus Brühl geblieben.

Beim Kreisschiedsrichtertag sind bis auf eine Position alle Kandidaten weiterhin im Amt gewählt worden. Der Vorsitzende Norbert Szyszka führt seine Schiedsrichter weiterhin an.

Seit über einem Jahr ist nun klar, dass Heinz Feind die Position des Kreisvorsitzende annehmen würde (wenn er von der Versammlung gewählt wird). Die Position des Geschäftsführers würde gerne Horst Schwarzgruber annehmen. Er war Vorsitzender von der SpVg Vochem. Michael Closse, der Dienstälteste im Kreis würde gerne nochmal für drei Jahre Schatzmeister bleiben. Dieter Heller (Vorsitzender Kreisspielausschuss), Gerd Kramer (Vorsitzender des Freizeit- und Breitenausschusses), Ralf Pestotnik möchte das Amt des Beauftragten für Frauenfussball übernehmen und sich wählen lassen. Susanne Mainzer bleibt Ehrenamtsbeauftragte und Staffelleiterin. Patrick Grunow (z.Z. FSJler) wird als junges Talent den Vorstand unterstützen wollen. Alle Ehrenamtler werden für drei Jahre in ihre Ämter gewählt und sorgen für einen reibungslosen Fussballspielbetrieb im Rhein-Erftkreis. Damit der Ball rollt sind insgesamt über 60 Ehrenamtliche Frauen und Männer, für über 700 Fußballmannschaften zuständig, um Woche für Woche den Spielbetrieb zu organisieren.

Sportliche Grüße

Walter Ley
Kreisvorsitzender
Fussballkreis-Rhein-Erft
rhein-erft.fvm.de
0176 43 999 607


Die ordentliche Einladung zum Download:

Einladung zum ordentlichen Kreistag 2019

Nach oben scrollen