Fussballkreis Rhein-Erft - Neuwahlen im Kreis Jugendausschuss 11.03.2019

Im Drei Jahres Rythmus fand der Kreisjugendtag am 11.03.2019 mit Neuwahlen im Fussballkreis-Rhein-Erft statt

Fussballkreis Rhein-Erft  -  Neuwahlen im Kreis Jugendausschuss 11.03.2019

Die Fussballvereine mit Jugendmannschaften im Rhein-Erftkreis waren mit 145 Stimmen von 191 Stimmberechtigten Jugendleitern und Delegierten nach Frechen-Buschbell ins Pfarrheim gekommen. Die Begrüßung und die Einleitung in die Tagesordnung vollzog Kenny Hebeler, der Bisherige kommissarische Vorsitzender des Kreisjugendausschusses. Er stellte sich nicht mehr zur Wahl für den Vorsitz. Hans-Joachim Heine der FVM-Vorsitzende des Jugendspielausschuss des Fussballverbandes Mittelrhein erklärte aus seiner Sicht die Situation im Jugendbereich. Er sprach über die Torhöhenverkleinerung bei der F-Jugend, die in zwei anderen Kreisen erfolgreich getestet wurde. Im Namen des Kreisvorstandes bedankte sich Walter Ley für das ehrenamtliche Engagement der vergangenen Jahre. Als Gäste waren anwesend Monika Bogucki-Moers (KI- Kommunales Integrationszentrum-Rhein-Erft-Kreis-Landrat), Klaus Degenhardt (FVM-Verbandsjugendausschuss), Jochen Retsch (FVM-Verbandsjugendspruchkammer), Dieter Uhlhaas als Ehrenmitglied und der Kreisvorstand FK-Rhein-Erft.

Bei der anschließenden Wahl wurde Stefan Dannert als Vorsitzender des Kreisjugendausschusses neu für die nächsten drei Jahre gewählt. Andere neue Kräfte begleiten den KJA in die nächste Wahlperiode. Bis Saisonende werden neuer und alter Kreisjugendvorstand weiterhin den Spielbetrieb organisieren.

Bei denNeuwahlen des Kreisjugendausschusses und des Kreisjugendsportgerichts wurden folgende Personen gewählt.

Nachfolger für Kenny Hebeler wurde Stefan Dannert aus Bergheim-Oberaußem zum Vorsitzenden des Kreisjugendausschusses gewählt (bei vier Enthaltungen ohne Gegenstimme). Neuer Leiter des Spielbetrieb wurde Stefan Kreutz. Weitere Mitglieder des Kreisjugendauschusses sind: Markus Mohn als Beauftragter für Mädchenfußball, Sebastian Bohnen als Beauftragter für Fußball in Schule und Kita und Philip Tschersich als Jugendbildungsbildungsbeauftragter. Die fünf Beisitzer Kenny Hebeler, Elmar Nellen, Michael Redwitz, Klaus van Hees und Eddy Trump übernehmen die Staffelleitungen. Als Vertreter*innen der jungen Generation stehen Johanna Ullrich und Michele Nieveler bereit.                                        

Zum Vorsitzenden des Jugendsportgerichts wurde Kurt Schallehn aus Brühl gewählt. Als Einzelsportrichter fungieren Bodo Peikert, Georg Komma und Sven Ossenbeck. Die junge Generation wird vertreten durch Luca Povoledo.

Für ihre längjährige ehrenamtliche Tätigkeit wurden im Rahmen der Versammlung Andreas Herzog, Michael Schumacher, Timo Menge und die Sportrichterin Tatjana Bode verabschiedet, die sich nicht für eine Wiederwahl zur Verfügung gestellten.

Nach oben scrollen