Info Freizeit- und Breitensport

Lieber Besucher, liebe Besucherin dieser Internetseite,

möglicherweise geht es Ihnen so wie vielen anderen Sportinteressierten, die sich die Frage stellen: Was bedeutet Freizeit- und Breitensport im Fußballverein? Wird da nicht - wie es der Begriff „Fußballverein“ aussagt - nur Fußball gespielt?

Zweifellos ist es richtig, dass der aktive, wettkampfbetriebene Fußballsport von den Bambinis an das Kerngeschäft in unserem Fußballvereinen bildet.

Vor Jahren hat man aber bereits im Fußballverband Mittelrhein erkannt, dass es zahlreiche Gründe gibt, sich insbesondere gegenüber älteren Mitbürgerinnen und Mitbürgern zu öffnen, die sich mit Gleichgesinnten sportlich betätigen wollen, ohne wettkampforientierten Leistungsdruck ausgesetzt zu sein, wie dies in der Regel in anderen Spartensport-Vereinen der Fall ist.

Als zentrale Sportmotive werden von älteren Erwachsenen am häufigsten genannt:

  • Gesundheit
  • Spaß, Freunde an der Bewegung
  • Allgemeine Fitness
  • Ausgleich zum Berufsalltag
  • Geselligkeit

Die häufig zu beobachtende Abkehr der Erwachsenen (ab 30 Jahren) vom traditionellen leistungs- und erfolgsorientierten Sportbetrieb nutzen unsere Erftkreisverein, um diesen älteren Sportlern eine sportliche Heimat nach dem Wettkampfalter im Bereich des Freizeitfußballs (so genannte Alte Herren Ü32, Ü40, Ü50) zu erhalten, bzw. Angebote im Bereich des nicht fußballorientierten Breitensports zu offerieren. Beispielhaft sei hier angesprochen das Mutter/Kind- Turnen, Gymnastik, Kinderturnen, Wandern, Joggen, aber auch Trendsportarten wie Aerobic und Inline-Skating.

Kurzum lässt sich sagen, allgemeiner wettkampffreier Freizeit- und Breitensport reicht in unseren Fußballvereinen vom Kindersport bis zum Sport für ältere Seniorinnen und Senioren. Für alle Sportinteressierten findet sich ein Betätigungsfeld, und sollte in Ihrem Verein ein sportliches Angebot Ihrer Neigung fehlen, suchen Sie Gleichgesinnte und streben Sie die Gründung einer neuen Neigungsgruppe an. Am besten, Sie verfügen auch noch über eine Freizeit- und Breitensport-Übungsleiterlizenz oder bringen die Bereitschaft für eine solche Ausbildung mit. Dann ist ein wesentlicher Schritt zu neuer Vereinsaktivität bereits gelungen.

Neben sportlichen Aktivitäten sind unsere Vereine aber auch eine gute Adresse für die Pflege der Geselligkeit und das Knüpfen neuer Bekanntschaften, die über das Sportliche hinaus zur Integration in Ihr wohnliches Umfeld beitragen. Insbesondere Neubürger in den Erftkreiskommunen finden in unseren Fußballvereinen schnell eine neue Heimat. Man muss sich nur einen kleinen Ruck geben und schon ist Mann/Frau/Kind mittendrin im nicht nur Fußball-treibenden Fußballverein.

Erkundigen Sie sich bei Vereinsverantwortlichen im Verein Ihrer Wahl nach den Freizeit- und Breitensportangeboten oder fragen Sie nach Möglichkeiten bei den nachstehenden F+B-Mitarbeitern im Fußballkreis Rhein-Erft.

Nach oben scrollen